Überspringen zu Hauptinhalt
iris_baumann

Iris Baumann

  • Mentorin für weibliche Spiritualität und Sexualkultur
  • Lehrerin für authentische, kraftvolle Weiblichkeit
  • Tantrikerin, Yogini, Ritualfrau
  • Tochter, Mutter, Großmutter
  • Göttinenliebende, Frauenbewegte, Eigenwilliges Weib

Was mich bewegt

Ich bin überaus glücklich, wenn ich dazu beitragen darf, dass immer mehr Frauen eine authentische, lustvolle, weibliche Spiritualität und eine neue  Sexualkultur entwickeln und leben können.

Ich halte das für die wichtigste Gabe die wir Frauen der Erde, unseren Männern, unseren Kindern und Enkelkindern schenken können.

 

Zeit für Bewegung

Aus eigener leidvoller Erfahrung weiß ich wie sehr wir Frauen uns oft vernachlässigen. Erst als ich mit einem Rückenleiden fast bewegungsunfähig danieder lag erfuhr ich an mir selbst wieviel Aufmerksamkeit unser Körper braucht und wieviel wir  über unseren Körper bewirken können. Bioenergetische Körperarbeit,  Atemarbeit und Yoga verhalfen mir damals zu innerer und äußerer Balance. Heute  steigern freudvolle und achtsame Bewegungseinheiten meine Energie und führen zu meiner positiven Lebenseinstellung. Entspannung, Energie und Freude am  Leben brauchen besonders wir Frauen für unser Gleichgewicht und unser Wohlbefinden.

Als Yogalehrerin mit langjähriger eigener Yogapraxis und umfassender Körper-, Sinnes- und Meditationserfahrung verbinde ich  Elemente des traditionellen Hata Yoga mit weiteren, heilsamen Körperübungen, die besonders wohltuend und entspannend wirken.

 

Zeit für Begegnung

Gehörst du auch zu den Frauen die jede andere Frau kritisch beäugt und innerlich abwertet? Ja, das ist mir sehr bekannt. Das ging mir auch so, bis ich in Frauen-Tempeln eine neue Erfahrung machen durfte. Hier ging es auf einmal nicht mehr um Konkurrenz. Ich erlebte wie wohltuend es ist Nähe und Geborgenheit mit Frauen zu erleben.

Heute bin ich zutiefst davon überzeugt, dass unsere urweibliche Kraft am besten in einem Feld von  Zusammenwirken und Zugehörigkeit unter uns Frauen gedeiht.

Deshalb ist es in meinen Augen unvergleichlich unterstützend  sich an  Frauen-Tempeln  oder an  den Jahreskreis-Festen zu beteiligen, in denen wir einander stärken und nähren können.

In den  wunderbaren Frauen Chameli Ardagh, Mayonah Bliss und   Ziria Voigt habe ich mutige Lehrerinnen gefunden die den Weg weisen.

 

Zeit für Bewusstsein

Wer kennt das nicht?

Frau verliebt sich in einen Mann. Das Leben ist rosarot, der Sex ist klasse. Wir gehen eine Verbindung ein. Vielleicht kommen Kinder. Dann kommt auf einmal die Zeit in der “Nix mehr läuft”. Es wird gestritten und das  Sexualleben verabschiedete sich. Beide sind unzufrieden.  Wie kann das sein? Was ging schief?

Durch eine Freundin stieß ich auf das Buch von Diana Richardson: “Zeit für Weiblichkeit”.  Es war faszinierend. Hier wurde gelehrt, dass Spiritualität und Sexualität zusammen gehören. Es sprach mich sofort in meinem innersten Wesen an.

Da sollte es also eine ganz andere Zugangsweise zur sexuellen Erleben  geben? Das war mir völlig unbekannt. Konnte das sein?

Ich hatte das Glück das Seminar von Diana und Michael Richardson in der Schweiz besuchen zu dürfen und aus erster Hand diese wundervolle Liebespraxis erlernen zu dürfen. Ich lernte ganz neu was es heißt wirklich tief in meine weiblichen Kraft zu gehen. Und ich erfuhr, dass genau das meinen Partner in seiner männlichen Kraft stärkt. Als Frau erlebte ich wie wertvoll diese weibliche Kraft ist und wie sehr meiner weiblichen Spiritualität und meiner  Sexualkraft verknüpft sind. So wurde mein Leben durch einen wahren Schatz bereichert. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Wissen auch für viele andere Menschen ein Segen sein kann. Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht diesen Schatz, zum Wohle aller weiter in die Welt zu bringen.

Getragen wird meine Arbeit durch meine  pädagogisch-psychologischen Fähigkeiten im Bildungsbereich, meine Ausbildung bei der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung und die Zertifizierung als  Gesundheitspraktikerin (BfG) für Sexualkultur.

Alle graue Theorie wäre allerdings nichts ohne meine persönliche  Erfahrung und Praxis in weiblicher Spiritualität und tantischem Liebesleben.

Meine Reise ist noch lange nicht zu Ende, ich entwickle mich ständig weiter, lerne dazu und gebe meine Erfahrungen und meine Kompetenz gerne weiter.

An den Anfang scrollen