Überspringen zu Hauptinhalt
iris_baumann

Iris Baumann

  • Expertin für weibliche Spiritualität und Sexualkultur
  • Mentorin für authentische, kraftvolle Weiblichkeit
  • Tantrikerin, Yogini, Ritualfrau
  • Tochter, Mutter, Großmutter
  • Göttinenliebende, Frauenbewegte, Eigenwilliges Weib

Warum ich mache was ich mache

als ich selbst in einer tiefen Krise meiner Sexualität steckte wurde ich durch eine Freundin auf das Buch von Diana Richardson  “Zeit für Weiblichkeit”aufmerksam gemacht.  Es war faszinierend. Hier wurde gelehrt, dass Spiritualität und Sexualität zusammen gehören. Es sprach mich sofort in meinem innersten Wesen an.

Da sollte es also einen ganz anderen Zugang zum sexuellen Erleben  geben? Das war mir völlig unbekannt. Konnte das sein?

Ich hatte das Glück das  “Making Love” Seminar von Diana und Michael Richardson in der Schweiz zu besuchen und aus erster Hand diese wundervolle Liebespraxis erlernen zu dürfen. Ich lernte ganz neu was es heißt wirklich tief in meine weiblichen Kraft zu gehen. Und ich erfuhr, dass genau das meinen Partner in seiner männlichen Kraft stärkt. Als Frau erlebte ich, wie wertvoll diese weibliche Kraft ist und wie sehr meiner weiblichen Spiritualität mit meiner  Sexualkraft verknüpft sind. So wurde mein Leben durch einen wahren Schatz bereichert. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Wissen auch für viele andere Menschen ein Segen sein kann. Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht diesen Schatz, zum Wohle aller weiter in die Welt zu bringen.

Meine Werdegang

Getragen wird meine Arbeit durch meine  pädagogisch-psychologischen Fähigkeiten im Bildungsbereich, meine Ausbildung bei der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung und die Zertifizierung als  Gesundheitspraktikerin (BfG) für Sexualkultur.

In den  wunderbaren Frauen Diana Richardson, Chameli Ardagh, Mayonah Bliss und  Ziriah Voigt habe ich mutige Lehrerinnen gefunden die den Weg weisen.

Alle graue Theorie wäre allerdings nichts ohne meine persönliche  Erfahrung und Praxis in weiblicher Spiritualität und tantischem Liebesleben.

Was mich heute bewegt

Ich bin überaus glücklich, wenn ich dazu beitragen darf, dass immer mehr Frauen eine authentische, lustvolle, weibliche Spiritualität und eine neue  Sexualkultur entwickeln und leben können. Ich halte das für die wichtigste Gabe die wir Frauen der Erde, unseren Männern, unseren Kindern und Enkelkindern schenken können.

Aber es ist gar nicht so wichtig was ich über mich zu sagen habe sondern das was die Frauen sagen mit denen ich arbeiten durfte.

Martina Schaar:

“Als Tempelfrau nehme ich einen weiten Weg in Kauf, um regelmäßig an dem so nährenden Frauen-Kreis teilzunehmen, den du mit großer Achtsamkeit, Weisheit, Kreativität und Authentizität leitest. Ich genieße unter anderem die Offenheit untereinander, die zarten, kraft- und liebevollen Begegnungen/Berührungen und auch deine Bereitschaft, immer wieder von deinem persönlichem Weg zu berichten und uns damit zu bereichern.”

Sina Emrich

“Egal, in welchem Zustand ich an den Abenden ankomme, ich gehe immer wieder verändert, entspannt und wohlgenährt wieder nach Hause. Dies ist möglich, weil Iris es versteht, auf ganz natürliche Weise den Raum dazu zu gestalten, wo dieses tiefe Vertrauen überhaupt erst möglich ist. Entspannt und undogmatisch, mit ganz viel Herz und Erfahrung führt sie durch die Abende und schafft somit Möglichkeiten, neue Erfahrungen im Bereich verkörperte Weiblichkeit zu machen.”

An den Anfang scrollen